Weniger reformierte und konservative Gemeinden


Jews

(Foto: PhotoStock)

7,1% der Juden in Israel bezeichnen sich selbst als reformiert oder konservativ. Dies geht aus dem israelischen Demokratieindex für 2013 hervor.

Gemessen an der Tatsache, dass es in ganz Israel lediglich 110 reformierte (liberal) und konservative Gemeinden gibt, scheint diese Zahl erstaunlich hoch – tatsächlich jedoch ist sie gegenüber dem Vorjahr (8%) noch gesunken.

Eine der während des diesjährigen Demokratieindex gestellten Fragen lautete: „Fühlen Sie sich einer der Strömungen im Judentum zugehörig, und wenn ja, welcher?“ Ergebnis der Umfrage war, dass 3,9% der jüdischen Teilnehmer der Studie sich dem reformierten Judentum zugehörig fühlen, 3,2% dem konservativen und 26,5% dem orthodoxen Judentum. Die übrigen 66,4% der jüdischen Befragten fühlten sich keiner der drei Richtungen zugehörig. (JNS, Haaretz)

 



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: