Schiesserei an Klagemauer: Der Fall scheint sich zu wenden


.Neue Erkenntnisse im Fall des vor ein paar Tagen an der Klagemauer erschossenen Juden: Wachmann Hadi Kablan (Bildmitte), der die tödlichen Schüsse abgab und bei der Polizei kurz nach der Tat zunächst jegliche Aussage verweigerte, hat jetzt seine Version des Geschehens geschildert. Demnach soll das Opfer Doron Ben Shlush den drusischen Wachmann rassistisch beleidigt haben.

Kablan (25) bleibt dabei, dass Ben Shlush „Allahu Akbar“ gerufen und etwas aus seiner Tasche gezogen hatte und er diesen deshalb erschoss. Die verbale Konfrontation vor der Schiesserei wirft jedoch ein neues Licht auf die Angelegenheit. Die Anklage könnte nun auf Mord lauten. Zudem hatte der Wachmann 12 Schüsse aus seiner Pistole abgegeben.



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: