Türkisch-jüdische Geschäftsleute mit Dönermesser angegriffen


img481695Zwei türkisch-jüdische Geschäftsleute flohen aus einem Restaurant in der Türkei, nachdem sie von seinem Messerschwingenden Besitzer in einem antisemitischen Vorfall bedroht wurden.

Die Details des Angriffs basierend auf einer E-Mail von den Opfern, die zuerst am Montag auf der Arutz7-Website veröffentlicht wurden, sind von den Mitarbeitern der jüdischen Gemeinde Zeitung “Salom” in der Türkei bestätigt worden.

Die Geschäftsleute die zu Besuch bei Kunden in der Region im Nordwesten der Türkei waren, wollten in einem Fischrestaurant des Ortes Babaeski zu Mittag essen. Als der Restaurant-Besitzer erkannte das sie Juden waren, schrie er sie mit antisemitischen Beinamen an und sagte, er würde keine Juden bedienen.

Berichten zufolge, kam der Besitzer dann mit einem Dönermesser – ein grosses, schwertartiges Messer zum Schneiden von Fleisch – auf die Beiden zugerannt. Die Männer flohen aus dem Restaurant. “Wir rannten um unser Leben”, heisst es in der E-Mail der Geschäftsleute.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, nannte Israel im Juli letzten Jahres ein “Verbrechen gegen die Menschlichkeit.” Erdogan entschuldigte sich später in einem Telefonat bei Premierminister Benjamin Netanyahu für die Bemerkung. Antisemitische Hetze hat in der Türkei seit dem Mavi Marmara Vorfall im Jahr 2010 zugenommen.

Heute leben etwa 15.000 Juden in der Türkei.

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: