Erste Sondersitzung der UN-Generalversammlung zum Thema Antisemitismus


LWv6Um3iM8WFJvIgeTjT3Q37 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen, darunter Israel, die USA, Kanada, Australien und alle Staaten der EU, haben sich in einem Brief an den Präsidenten der UNO-Vollversammlung, Sam Kutesa, gewandt und um eine Sondersitzung zum weltweiten Ausbruch von Antisemitismus gebeten. Diese Sitzung findet heute in der Vollversammlung statt.

Die Vertretungen der USA, Kanadas und der EU-Staaten bei den Vereinten Nationen haben sich mit Israel als Gastgeber für die Sitzung zusammengeschlossen. Der französische Autor und Philosoph Bernard Henri Lévy wird eine Grundsatzrede zum Thema halten. Vertreter verschiedener Länder werden ebenfalls das Wort an die Versammlung richten.

Im Vorfeld der Sitzung sagte der ständige Vertreter Israel bei den Vereinten Nationen, Botschafter Ron Prosor: „Es sagt viel, dass so viele Staaten sich mit Israel zusammengetan haben, um das Thema Antisemitismus auf die Agenda der UN zu setzen. Es steht uns noch viel Arbeit bevor, um das Thema aus den Schlagzeilen zu holen und in die Geschichtsbücher zu verbannen.“

(Vertretung Israel bei den UN, New York)



Kategorien:Politik

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: