Microsoft kauft offenbar Stylus-Hersteller N-Trig


surface_pro_3-49ee7cd3569056d7

Microsoft zeigt Mut zur Form. Ein Tablet mit 12-Zoll-Display im 3:2-Format ist ungewöhnlich. Trotz dünnerem Gehäuse soll das neue Surface Pro 3 schneller sein und länger durchhalten. (Bild: Microsoft)

Die digitalen Stifte für Microsofts Surface Pro 3 stammen vom israelischen Hersteller N-Trig. Nun verleibte sich der Software-Riese Berichten zufolge seinen Zulieferer ein.

Microsoft hat zahlreichen Berichten zufolge den israelische Stylus-Hersteller N-Trig übernommen, von dem die Stifte für das Tablet Surface Pro 3 stammen.  Der einem Bericht der Jewish Business News nach lag die Kaufsumme bei 200 Millionen US-Dollar. N-Trig beschäftigt fast 200 Mitarbeiter, die fortan bei Microsoft Israel weiter beschäftigt werden sollen. Beide Firmen bestätigten die Übernahme bislang nicht.

Der Zukauf wäre zumindest nicht überraschend: Laut Informationen von Venture Beat hatte Microsoft bereits 2009 24 Millionen US-Dollar in das israelische Unternehmen gesteckt und damit rund 6 Prozent der Anteile erworben. Zugleich ist Microsoft derzeit wohl auch grösster Kunde, der für rund 79 Prozent des Umsatzes von N-Trig sorgt.

Mit der dritten Generation seines Surface-Pro-Tablets hatte Microsoft erstmals auf Stylus-Technik von N-Trig gesetzt, die vorhergehenden Surfaces waren noch mit Wacom-Stift ausgestattet. Die Übernahme dürfte ein Signal dafür sein, dass der Software-Riese auch für kommende Tablet-Generationen Bedienung mit digitalen Stiften plant. (heise)



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: