Nach 15 Jahren aus ägyptischer Haft entlassen


Ouda Tarabin

Ouda Tarabin mit Ministerpräsident Netanyahu (Foto: Büro des Ministerpräsidenten)

Der Israeli Ouda Tarabin wurde am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, nach 15 Jahren aus der ägyptischen Haft entlassen. Der Beduine war im Jahr 2000 von ägyptischen Behörden festgenommen wurden, nachdem er illegal die Grenze zu Ägypten überquert hatte. Ein Militärgericht in Ägypten verurteilte ihn wegen Spionage, obwohl der Israeli die Vorwürfe stets bestritten hat.

Tarabin kehrte am Donnerstagmorgen zurück nach Israel, wo er von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu willkommen geheissen wurde. Der Ministerpräsident erklärte: „Ich habe bei drei ägyptischen Präsidenten – Mubarak, Mursi und el-Sisi – daran gearbeitet, dass Ouda Tarabin entlassen wird. Ich habe ihnen mein Wort gegeben, dass er kein Spion für Israel war. Vor etwa eineinhalb Jahren entsandte ich meinen Repräsentanten, den Anwalt Yitzhak Molcho, nach Ägypten, um zu gewährleisten, dass er tatsächlich an dem geplanten Tag entlassen werden würde. (…) Ich bin froh, dass Ouda wieder hier ist. Der Staat Israel sorgt ohne Ausnahme für alle seine Bürger.“

(Medienberater des Ministerpräsidenten / JNS)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: