Armee-Radio will den Shabbat mehr ehren


Galei Zahal, das israelische Armee-Radio, möchte sich ab jetzt darum bemühen, den Shabbat mehr in Ehren zu halten. Das sagte der Befehlshaber der Station, Shimon Alkabetz, der seit August im Amt ist, in einem Interview an das Nachrichtenportal Times of Israel.

Seit seiner Gründung im Jahr 1950 wird der Armee-Sender wie eine militärische Einheit geleitet. Oft wurde er wegen der Entehrung des Shabbats kritisiert, da dies gegen die Richtlinien der israelischen Armee verstoße, wonach die Arbeit um Shabbat nur erlaubt sei, wenn es darum geht, Leben zu retten.

Seit der Gründung sendet Galei Zahal auch am Shabbat, es ist ein von der Armee betriebener nationaler Radiosender mit zwei Kanälen, Galei Zahal und Galgalatz. und ist unter der Bevölkerung sehr populär und beliebt. Eine der beliebtesten Radiosendungen ist die Sendung „Die Stimme der Mutter“ (Kola shel Ima), die schon seit vielen Jahren jeden Freitag gesendet wird. In dem Programm kommen Mütter zu Wort, deren Kinder ihren Armeedienst ableisten, und können so einen Gruß an sie übermitteln, zusammen mit einem Lied.

Logo des Armee-Radios Galei Zahal

Der Befehlshaber hat nun erklärt, dass man sich darum bemühen werde, die Arbeit am Shabbat am Sender von nun an so niedrig wie möglich zu halten. Dennoch würde auch weiterhin am Shabbat gesendet werden.

Bild: Studio des Armee-Radios Galei Zahal (Foto: Tomer Neuberg/Flash90)



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: