UNO-Sicherheitsrat befasst sich mit Raketenbeschuss


Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird am heutigen Mittwoch zusammentreffen, um über die jüngsten Raketenangriffe von Terroristen im Gazastreifen zu beraten. Die Vereinigten Staaten hatten das Treffen durch ihre UN-Botschafterin Nikki Haley beantragt.

Für diese Sondersitzung haben die USA einen Vorschlag für eine Erklärung vorbereitet, in der der Sicherheitsrat dazu aufgerufen wird, „die willkürlichen Raketenangriffe von palästinensischen Militanten aus Gaza auf Israel“ auf das schärfste zu verurteilen.

Weiter soll der Sicherheitsrat die Hamas und den Islamischen Jihad und andere Terrorgruppen auffordern, sämtliche gewalttätigen Aktivitäten und provokativen Aktionen, darunter die am Grenzzaun einzustellen. Auch wird von ihnen verlangt, nicht länger Zivilisten durch ihre Taten in Gefahr zu begeben.

Während der Sitzung wird der SIcherheitsrat einen Bericht vom UNO-Beauftragten für den Nahen Osten, Nikolai Mladenov, hören.

Die amerikanische UN-Botschafterin Nicki Haley sagte gestern: “Die letzten Angriffe aus dem Gazastreifen waren die größten, die wir seit 2014 gesehen haben. Mörsergranaten, die von palästinensischen Militanten abgeschossen wurden, trafen zivile Einrichtungen, darunter ein Kindergarten. Der Sicherheitsrat sollte empört sein und auf diese neueste Welle der Gewalt reagieren, die gegen unschuldige israelische Zivilisten gerichtet ist. Die palästinensische Führung muss zur Rechenschaft gezogen werden für das, was sie im Gazastreifen zulassen.“

Bereits gestern hatte Österreich die Mörsergranaten- und Raketenangriffe auf den Süden Israels verurteilt. „Angriffe mit Mörsergranaten gegen Kindergärten und der israelischen Zivilbevölkerung ist ganz sicher nicht der Weg um irgendeins der Probleme im Gazastreifen zu lösen und müssen sofort eingestellt werden“, sagte ein Sprecher der österreichischen Regierung. Weiter betonte er, dass Österreich der Sicherheit Israels vollkommen verpflichtet sei.

Archivbild: Nikki Haley im Sicherheitsrat im April 2017 (Foto: U.S. Mission to the UN / Flickr/ Creative Commons)



Kategorien:Politik

Schlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: