Internationaler Konsens gegen iranische Militär-Präsenz in Syrien


Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte am Sonntag, dass nach seinen Besuchen in Berlin, London und Paris ein internationaler Konsens gegen den iranischen Militäraufbau in Syrien erreicht worden wäre. Zur Eröffnung der wöchentlichen Regierungssitzung sagte er: „Ich war in der vergangenen Woche in Europa und habe mit den drei wichtigsten politischen Führern gesprochen. Bei einem Treffen habe ich mich auf die iranische Aggression in unserer Region und vor allem auf die iranische Präsenz in Syrien konzentriert.“

Trotz allem erklärte Netanjahu, dass „die tatsächliche Entfernung des Iran aus Syrien ein Prozess sein wird“. Er fügte hinzu, dass er den Führern Deutschlands, Großbritanniens und Frankreichs mitteilte, dass Israel jeden iranischen Versuch vereiteln wird, sich in Syrien niederzulassen und Israel von dem durch Krieg erschütterten Landes anzugreifen.

Unterdessen sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman dem israelischen Armee-Radio am Sonntag, dass das iranische Regime angesichts der amerikanischen Sanktionen „von geliehener Zeit lebt“.

Bild: Die wöchentliche Regierungssitzung am Sonntag (Foto: Yonatan Sindel/Flash90)



Kategorien:Politik

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: