350 Minen auf einen Schlag


Heute Mittag wurden hunderte alte syrische Minen gegen Menschen und Panzer auf einmal zerstört werden. Das Minenfeld befindet sich in der Nähe der Benot Ya’aqov Brücke. Die Sprengung der Minen wird von der Behörde zur Räumung von Minen durchgeführt. kann Auf der Internetseite des Nachrichtenportals Ynet kann ein Video der Sprengungen gesehen werden.

Bei der heutigen Aktion handelt es sich um eine der grössten Sprengungen, die im Rahmen des Projekts in den Golanhöhen durchgeführt wurden. Die Umgebung wurde für den Verkehr gesperrt.

Die Sprengung wurde mit der sogenannten „Kettentechnik“ durchgeführt werden. Die Explosion einer Mine führt dabei zur Explosion der nächsten Mine. Die Sprengung wird von einer zivilen Gesellschaft für die Minenräumungs-Behörde ausgeführt. Bisher wurden in den Golanhöhen mehr als 1000 alte syrische Minen in der Umgebung des See Genezareth vernichtet. Das momentane Projekt zur Minenreinigung ist im August 2017 begonnen worden.

Die Minen wurden von den syrischen Truppen vor 5 Jahrzehnten in der Erde versteckt und verwandelte Landschaft in Minenfelder. Die Minen sind relativ klein, aber sehr gefährlich, da sie grosse Schäden und Zerstörung anrichten. Diese Minenfelder stellen eine grosse Gefahr für Wanderer in der Region da. Leider gab es immer wieder Fälle, in den denen Warnungsschilder nicht beachtet wurden, was zum Teil zu Tragödien führte.

Insgesamt wurden in Israel bis heute um die 200.000 Minen geräumt.

 

(JNS und Agenturen / Bild: Vorbereitung yur Sprengung des Minenfelds (Foto: Isr. Verteidigungsministerium)

 



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: