Die USA setzen das Raketensystem THAAD in Israel zur Übung ein


Die USA haben ihr Raketenabwehrsystem THAAD zum ersten Mal in Israel aufgestellt. Das teilte das europäische US-Kommando mit, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Montag meldete. Das israelische Militär bestand darauf, dass der Einsatz „nicht mit einem bestimmten aktuellen Ereignis verbunden“ sei. Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu begrüsste die gemeinsame Übung und bezeichnete es als „zusätzliches Zeugnis für das Engagement der USA für die Sicherheit Israels“.

Die Vereinigten Staaten haben ihr fortgeschrittenes Raketenabwehrsystem THAAD vorübergehend für eine gemeinsame militärische Übung nach Israel entsandt. Die erste ihrer Art, sagten die Beamten am Montag. Die beiden Länder bestätigten den Einsatz. Das israelische Militär betonte, es sei „nicht mit einem bestimmten aktuellen Ereignis verbunden“.

Die Stationierung von THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) in Israel solle die Fähigkeit der US-Militärs unter Beweis stellen, Waffensysteme in aller Welt schnell aufzustellen. Angaben darüber, wie lange der Transport des Systems von Texas nach Israel gedauert hatte, wurden nicht gemacht, so Reuters.

Dem US-Militär zufolge hat die Aufstellung des THAAD-Systems in Israel zum Ziel, die „unabdingbare Treue der USA zur Gewährleistung der regionalen Sicherheit Israels“ vor Augen zu führen. „Das Manöver hat die Flexibilität der US-amerikanischen Streitkräfte gezeigt, jederzeit auf eine beliebige Bedrohung an einem beliebigen Ort unberechenbar zu reagieren“, hiess es beim US-Militärkommando.

Test des THAAD-Systems durch die US-Army. Bild: US-Army, Public Domain

Die Raketen wurden vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen zwischen Israel und dem Iran nach einem Bombenangriff Israels auf Ziele in Syrien und Äusserungen des Außenministeriums in Teheran in Stellung gebracht, wonach ein Militärkonflikt zwischen dem Iran und Israel nicht ausgeschlossen sei.

Israel hat ein eigenes Raketenabwehrsystem, aber die Übung zielt darauf ab, zu prüfen, wie man THAAD so einbinden kann, dass „wir für zukünftige Herausforderungen gerüstet sind“, sagte der Militärsprecher Jonathan Conricus.

„Wir sehen dies als eine Gelegenheit, die Integration fortschrittlicher amerikanischer Luftabwehrsysteme in die Luftabwehrgruppe der israelischen Luftwaffe zu praktizieren“, sagte Conricus gegenüber Journalisten. „Das THAAD-System gilt als eines der fortschrittlichsten seiner Art auf der Welt.“

An der Übung mit THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) sind mehr als 200 US-Militärangehörige beteiligt, zu deren Komponenten Radargeräte und Abschusssysteme gehören, sagte Conricus. Das US-Militär werde auch in der Lage sein, den schnellen Einsatz von THAAD in der ganzen Welt zu praktizieren, sagten die Beamten. THAAD werde im Süden Israels eingesetzt, aber die Beamten lehnen es ab, genau zu sagen, wo und wie lange.

Zu den Feinden Israels in der Region gehören der Iran und die von Teheran unterstützte Hisbollah im Libanon, die beide Präsident Bashar al-Assad im benachbarten Syrien unterstützen. THAAD ist in der Lage, Kurz-, Mittel- und Mittelstreckenraketen zu zerstören.

Zuvor hatten Medien über das Bestreben der USA berichtet, das iranische Regime nach dem so genannten irakischen Szenario unter Engagement Israels und Saudi-Arabiens zu stürzen.

Im Jahr 2017 genehmigte die US-Regierung den Verkauf an Saudi-Arabien und stellte Riad hochmoderne Fähigkeiten zur Verfügung, die einen iranischen Raketenangriff verhindern könnten. Es war bereits an Saudi-Arabiens Nachbarn Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert worden.

Es ist die erste derartige Übung in Israel, obwohl die beiden Verbündeten regelmässig gemeinsame Kriegsspiele veranstalten. Für die Manöver wurden keine Termine bekannt gegeben.

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: