Juden, Verrat und der Zorn Allahs


Die Palästinenser legen dar, warum sie nie aufrichtig über Frieden mit Israel gesprochen haben.

Die Normalisierungsabkommen Israels mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain stellen nach wie vor die Palästinensische Autonomiebehörde als das wahre Hindernis für den Frieden in der Region dar.

Aus ihrer Sicht ist es verständlich, warum die Palästinenser diese Abkommen ablehnen, die den Einfluss, den die Palästinensische Autonomiebehörde bisher ausgeübt hat, stark einschränken. Bisher konnten sie die Möglichkeit einer Normalisierung mit dem Rest der arabischen Welt als Zuckerbrot für israelische Zugeständnisse baumeln lassen und als Mittel, um die internationale Gemeinschaft zu ermutigen, im Interesse der regionalen Stabilität mehr Druck auf Israel auszuüben.

Aber die absolutistische religiöse Rhetorik der Palästinenser zeigt, dass sie nie wirklich Frieden wollten. Wie sie es ausdrücken, verbietet Allah eine solche Annäherung an die Juden und ihren Staat.

In der vergangenen Woche gab das Ministerium für religiöse Angelegenheiten der Palästinensischen Autonomiebehörde ein Memo heraus, in dem genehmigte Freitagspredigten für Moscheen in den von ihr kontrollierten Gebieten skizziert wurden.

Unter Hinweis darauf, dass es im muslimischen Nahen Osten keine Trennung von Religion und Staat gibt, konzentrierten sich diese genehmigten Predigten fast ausschliesslich auf die politische Frage von Friedensabkommen mit Juden und Zionisten. Wenn eine muslimische Regierung bei ihrem eigenen Volk ein Anliegen vorbringen will, dann tut sie dies über die Moscheen.

Das fragliche Memo wurde von Palestinian Media Watch übersetzt und informierte die örtlichen muslimischen Prediger wie folgt:

  • Es gibt nichts, was Palästina und seinen heiligen Stätten mehr schadet, als ein Bündnis mit den Juden einzugehen, mit ihnen verbunden zu sein und sich auf sie zu verlassen.
  • Eine Normalisierung mit der zionistischen Entität ist Hochverrat an Palästina, Jerusalem, dem Blut der Märtyrer und dem Leiden der Gefangenen.
  • Gehorsam gegenüber den Juden und hinter ihnen hergeschleift zu werden, wird die Nation zu Schwäche, Gesetzlosigkeit, Demütigung und Schande führen.
  • Bündelung aller Energien, um die Normalisierung und die Beziehungen mit der zionistischen Gemeinschaft abzulehnen.
  • Das Ministerium für religiöse Angelegenheiten der PA fügte mehrere Verse aus dem Koran und den Hadithen zur Untermauerung dieser Punkte hinzu, darunter auch dieses kleine Juwel:

“Und niemals werden die Juden oder Christen dich gutheissen, solange du nicht ihrer Religion folgst. Sage: ‘In der Tat, die Führung Allahs ist die einzige Führung. Wenn du nach dem, was dir an Wissen zuteil geworden ist, ihren Wünschen folgen würdest, hättest du gegen Allah keinen Beschützer oder Helfer.” Sure 2:120

Daraus können wir also ableiten, dass die Palästinensische Autonomiebehörde der Ansicht ist, dass jeder Mensch, der eine “Verbindung” zu den Juden (nicht nur zum Staat Israel, sondern auch zu den Juden) hat, ein Weg in den Ruin ist. Und in dieser Welt werden diejenigen, die einen solchen Weg gehen, als Verräter behandelt werden. In der zukünftigen Welt werden sie sich dem Zorn Allahs stellen.

Das Memo wurde vom stellvertretenden Minister für religiöse Angelegenheiten der PA, Husam Abu Al-Rub, unterzeichnet, was bedeutet, dass es von ganz oben kam.

Dies sind wohl kaum die Verlautbarungen eines echten Friedenspartners. Und schlimmer noch, sie zwingen die örtlichen Moscheen, die palästinensische Bevölkerung einer weiteren Gehirnwäsche zu unterziehen, um jede Art der Versöhnung mit dem jüdischen Israel als Verletzung ihres islamischen Glaubens zu betrachten. Das ist die Art von Friedensbehinderung, die weder durch internationale Vermittlung noch durch israelische Zugeständnisse jemals überwunden werden kann. ( Ryan Jones/ih; Foto: Sliman Khader/Flash90)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: