Trägerrakete Zenit-2SB bringt israelischen Satelliten ins All


Trägerrakete Zenit-2SB

Trägerrakete Zenit-2SB

Eine Trägerrakete Zenit-2SB, die am Sonntag vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) gestartet ist, hat den israelischen Satelliten Amos-4 (Afro-Mediterranean Orbital System) auf eine Erdumlaufbahn gebracht, wie ein Sprecher der Russischen Weltraumagentur Roskosmos mitteilte.

„Der ausländische Weltraumapparat trennte sich um 04.05. MESZ vom russischen Beschleunigungsblock DM-SLB ab. Der Satellit wurde zur Steuerung an den Auftraggeber des Starts übergeben“, hiess es.

Der Amos-4, dessen Hersteller der Konzern Israel Aerospace Industries Ltd. ist, ist für die Satellitendienstleistungen DTH, VSAT und Breitband-Internet auf dem Territorium Russlands, des Mittleren Ostens, Südost- und Zentralasiens bestimmt. (JNS und Agenturen)



Kategorien:Wissenschaft

Schlagwörter:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: