Vor Purim, Peres posiert im alten Kostüm


Am Purimfest es ist eine Tradition sich zu verkleiden und so durch die Gegend zu ziehen. Präsident Schimon Peres postete am Freitag von sich Fotos mit Kostümen, die er in den 1970er Jahren trug um zu für die Geheimverhandlungen unentdeckt nach Jordanien reisen zu können.

„Purim ist eine gute Zeit sich verkleiden, aber es warnicht das einzige Mal“, schrieb Peres. „Das ist die Verkleidung ich in der Mitte der siebziger Jahre trug, als ich zu meinen Treffen mit König Hussein von Jordanien vor der Unterzeichnung der Friedensabkommen reiste.“

Peres ist auf einem verblichenen Foto zu sehen, wo er einen buschigen braunen Schnurrbart und eine Perücke trägt. Natürlich wirkte das Ganze mit einem beigen Fedora-Hut  auf dem Kopf, der das ganze Bild so richtig abrundetete.

Unter dem Bild sind zwei Passfotos von ihm im Style mit Brille und einen falschen Bart.

Der Präsident veröffentlicht die Bilder auf Facebook und seine beiden auf seinem Twitter-Account:

img62669

In nur wenigen Stunden nach dem Peres auf Facebook die Posting mit den Bildern veröffentlichte erhielt dieser fast 6.000 „Likes“. Diese Veröffentlichung hatte zu dem auch noch einen weiteren Effekt, so entschlossen sich viele Israelis durch die Veröffentlichung der Bilder sich selbst sowie ihre Kinder zum Purim zu verkleidet.

Am Purimfest wird die Niederlage von einem der schlimmsten Feinde Israels im alten Persien, von Haman, gefeiert. Am heutigen Samstagabend wird in der Diaspora mit der Lesung der Ester-Rolle in den Synagoge begonnen.

In Jerusalem wird die Purim Feier Sonntagabend beginnen. Das hat mit der Tatsache zu tun, das Jerusalem, in der Zeit der Eroberung des Landes Israel durch Josua, von Mauern umgeben war. Da die Juden in der ummauerten Stadt Susan, welche die Hauptstadt des alten Persiens war, gegen ihre Feinde einen Tag bis zum Sieg gekämpft hatten, ist es eine jüdische Tradition, dass die Menschen in ummauerten Städten einen Tag später als andere beginnen das Purim-Fest zu feiern.

(JNS, Chaim Stolz)



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: