Palästinenser missbrauchen Esel als Bombe


Terroristen wollten Soldaten mit einem mit Sprengstoff beladenen Esel angreifen. (Archivbild)

Terroristen wollten Soldaten mit einem mit Sprengstoff beladenen Esel angreifen. (Archivbild)

Terroristen im Gazastreifen haben am Freitag versucht, einen mit Sprengstoff beladenen Esel in der Nähe israelischer Soldaten in die Luft zu sprengen. Es ist nicht das erste Mal, dass Palästinenser in Gaza Tiere für terroristische Zwecke missbrauchen.

Wie die Armee mitteilte, waren Soldaten, die nahe Rafah an der Grenze zwischen Ägypten und dem Gazastreifen operierten, auf einen Esel aufmerksam geworden, der sich ihnen näherte. Das herrenlose und beladene Tier kam den Soldaten verdächtig vor und sie eröffneten das Feuer. Da der Esel mit Sprengstoff beladen war, kam es zu einer Explosion. Von den Soldaten wurde niemand verletzt.

Das Militär äusserte sein Bedauern über den „schockierenden Vorfall“. Es verurteilte die Terroristen dafür, dass sie unschuldige Tiere für ihre Zwecke missbrauchten. „Dieser grausame Vorfall ist der jüngste Versuch von Terror-Organisationen in Gaza, auf abscheuliche Weise Tiere als Sprengstoffkuriere zu benutzen“, heisst es in einer Stellungnahme der Armee.

Das erste Mal war die Armee im Juni 1995 mit solch einem Missbrauch von Tieren konfrontiert. Damals hatte ein Palästinenser einen mit Sprengstoff beladenen Eselskarren auf mehrere Soldaten bei Chan Junis zugesteuert und in die Luft gesprengt. Der Terrorist und das Tier wurden getötet. Die Soldaten blieben unverletzt.

Im Jahr 2001 gab es einen ähnlichen Vorfall mit einem Eselskarren im Gazastreifen. 2003 hatte ein Palästinenser zwischen Jerusalem und dem Siedlungsblock Gusch Etzion im Westjordanland einem Esel eine Bombe umgeschnallt und diese ferngezündet. Im Mai 2010 gab es einen ähnlichen Angriff. Weitere Anschlagsversuche gab es auch mit Pferden und Hunden.

 



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, ,

1 Antwort

  1. Menschen ist nichts heilig! Und Tiere schon gleich gar nicht. Die so genannte „Krone der Schöpfung“ setzt allem Unheil die Krone auf. Anders kann man das nicht bezeichnen, was sich weltweit tut!
    Andere bombardieren Krankenhäuser und fordern Menschen auf, sich in Sicherheit zu bringen, die aber keine Möglichkeit haben, dies zu tun. Ich weiß, dass es in einem Krieg keine Rücksichten gibt, genau deswegen mag ich keinen Krieg! Er ist einfach nur grausam, mehr nicht!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: