Antisemiten in Ungarn zu Lektüre verurteilt


Jobbik-Abgeordneter-verbrennt-Israel-Flagge-

Ungarischer Antisemit und Jobbik-Abgeordneter verbrennt eine Israel-Flagge.
(Archiv, Foto: ASSOCIATED PRESS)

Die drei Männer hatten Kultgegenstände geschändet: Jetzt müssen sie nachlesen.

Ein ungarisches Gericht hat drei junge Männer zur Lektüre von Büchern über Antisemitismus und Rassismus verurteilt, weil diese jüdische Kultgegenstände geschändet hatten. Laut Medienberichten vom Samstag hatten die Angeklagten im November 2013 in Budapest mehrere siebenarmige jüdische Leuchter umgestürzt, die dort auf öffentlichen Plätzen zum Channukah-Fest aufgestellt waren.

Ein Gericht verurteilte die drei nun zu zwischen zwölf und 14 Monaten Haft auf Bewährung. Zudem wurden sie verpflichtet, zwei Bücher über die Geschichte der Juden in Ungarn sowie über ethnische Minderheiten zu lesen. Sie müssen zudem einem Behördenvertreter Inhaltsangaben der Bücher vorlegen.

Angriffe auf die rund 100.000 Mitglieder der jüdischen Minderheit in Ungarn sind relativ selten. Der zweitgrössten Partei des Landes, der rechtsradikalen Jobbik, wird jedoch immer wieder Antisemitismus vorgeworfen.



Kategorien:News

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: