UNO: Israel ist der einzige Staat, der Frauenrechte verletzt


afgaDie UN-Kommission für den Status der Frauen hat von allen 193 UN-Mitgliedstaaten nur den Staat Israel für seine mangelnden Frauenrechte verurteilt, nicht Saudi Arabien, nicht Afghanistan, nicht Syrien und nicht den Iran. Keines dieser moslemischen Länder wurde wegen den fehlenden Frauenrechten angeklagt, die Frauen gemäss islamischem Gesetz weniger Rechte geben als Männern. Stattdessen wurde Israel am Schluss der der 59. Sitzung im UN-Hauptquartier in New York für das Leid der palästinensischen Frauen angeklagt. Von den 45 verschiedenen Teilnehmerländern haben 30 für die Verurteilung Israels gestimmt und 13 enthielten sich ihrer Stimmen, darunter auch die Europäische Union. Nur Israel mit Abstimmung der USA stimmten gegen die UN-Resolution gegen Israel. In der Resolution steht geschrieben, „die israelische Eroberung ist weiterhin ein Hindernis zur Entwicklung der palästinensischen Frauen und behindert ihre Freiheit und Integration innerhalb der Gesellschaft“.

In Jerusalem ist man über die seltsame UN-Resolution empört, als haben die moslemische Frauen ein fröhliches Leben innerhalb der arabischen Gesellschaft im Nahen Osten. „Wenn jemand noch Zweifel hatte, dass die UNO-Vollversammlung Israel wirklich dämonisiert, so hat er mit der jüngsten UN-Verurteilung den vollen Beweis ins Gesicht geschlagen bekommen“, erklärte Israels UN-Botschafter Ron Prosor. „193 UN-Mitgliedstaaten, darunter Länder die ihre Bürger abschlachten, Journalisten in Gefängnisse werfen, Frauen aus der Opposition hinrichten und diskriminierende Frauengesetze verankert haben und all diese Länder haben in den Augen der UNO Immunität gewonnen. Selbst der Rat der UN-Kommission für Frauen besteht aus Verletzern von Frauenrechten, dem Iran und Sudan, und diese gehören noch zu den Gerechteren unter den Schlimmen.“

In der palästinensischen Autonomiebehörde wie in der gesamten islamischen Region ist der Ehrenmord in der Familie anerkannte Praxis. In den Palästinensergebieten werden laut Prosor nur 17% der palästinensischen Frauen beschäftigt und dafür wird Israel angeklagt. „Es ist Zeit, dass die Palästinenser die Verantwortung für sich übernehmen. Behandlung von Frauen ist ein guter Ausgangspunkt, um Verantwortung überhaupt zu übernehmen“, so Prosor. „Auch wenn diese UN-Kommission mit einer wertvollen Vision gegründet wurde, so entwickelte sich die Organisation zu einer vergifteten Hetze gegen Israel. Sie ist zum Werkzeug der Dämonisierung Israels geworden“. In den israelischen Medien hingegen sind oft Palästinenserinnen zu Wort gekommen, die Israels Frauenrechte im Gegensatz zu den Zuständen innerhalb der palästinensischen Gesellschaft gelobt haben.

Die UNO vermittelt mit dieser Resolution den Eindruck, als ob Israel der einzige Staat ist, der Frauenrechte verletzt. Demgegenüber bekommt man dadurch den Eindruck, als ob moslemische Frauen ein gleichberechtigtes Leben in ihrer strengreligiösen Gesellschaft haben. Wenn die UNO das behauptet, so gehen die meisten uninformierten Bürger der Mitgliedsländer davon aus, dass dies stimmt. Dass viele der 193 UN-Mitgliedstaaten, über 50 Länder, islamische Staaten sind, fällt weg. Bei jeder UN-Abstimmung hat der einzige Judenstaat in der UNO gegenüber der islamischen Mehrheit verloren. (Aviel Schneider,ih)



Kategorien:Politik

Schlagwörter: , , ,

1 reply

  1. Zum Thema „Frauenrechte in Israel“: Diese und noch viel mehr solcher Entscheidungen einzelner Staaten und der UNO tragen dazu bei, Israel zu dämonisieren. Es wird ständig geschürt, ständig verleumdet und wenn den Lügen geglaubt wird, baut sich immer mehr eine Front gegen Israel auf, die letztendlich auf eine vollständige Vernichtung des Judenstaates hinführen soll. Selbst sogenannte christliche Kirchen lassen sich immer mehr beeinflussen. Man kann nicht genug darüber reden, informieren und aufklären, was es letztendlich für die bedeutet, die den Augapfel Gottes anrühren, verletzen und vernichten wollen. Gesegnet sind die, die jetzt noch verlässlicher zu Israel halten. Klaus Klaffenböck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: