Mehr als 120 Festnahmen bei Protesten orthodoxer Juden gegen den Armeedienst


Demonstration in Jerusalem (Foto: Maor Kinsbursky/Flash90)

Wie schon in den vergangenen Tagen waren auch gestern wieder tausende orthodoxe Juden der Jerusalemer Abteilung der Litauer Strömung auf die Strassen gegangen, um gegen die Festnahme von zwei Jugendlichen zu protestieren und gegen den Dienst in der Armee. In vielen Städten wurden Straßen blockiert, sehr zum Ärger der Bevölkerung. Einige von ihnen versuchten, das Problem alleine zu lösen, es kam zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei nahm 120 orthodoxe Protester fest.

Festnahme eines Demonstranten in Jerusalem (Foto: Yonatan Sindel/Flash90)

Der Donnerstag wurde von den demonstrierenden Orthodoxen als ein „Tag des Zorns“ bezeichnet. Und dieser Tag war lang und führte zu Gewalttätigkeiten. Besonders heftig ging es in den Städten Beit Shemesh und Jerusalem zu, wo am Ende 120 Demonstranten festgenommen wurden. Mehrere tausend Menschen blockierten zentrale Kreuzungen in Jerusalem. An einigen Stellen wurden auch Müllcontainer in Brand gesteckt.

Bei den Demonstrationen kam es zu unschönen Szenen

Bei den Protesten gab es Rufe wie”lieber sterben wir, als in der Armee zu dienen” und ” Polizei, lasst uns in Ruhe demonstrieren ohne und zu Behinderten zu machen”. Während der Proteste wurden auch zahlreiche Bürger in Auseinandersetzungen mit den Demonstranten verwickelt, eine junge religiöse Frau wurde von den Demonstranten als Schickse beschimpft, ein unschönes Schimpfwort aus dem Jiddischen. In vielen Fällen musste die Polizei eingreifen, um die Passanten zu schützen. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Lage in der kommenden Woche beruhigen wird.



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: