Als iranischer Studierender Kabbala lernen im Negev


Der Campus der Universität Ben-Gurion im Negev (By WikiAir_IL-12-01_248.JPG: Amos Meron derivative work: Amirki [CC BY-SA 3.0

Tausende Studierende aus 121 Ländern, darunter Syrien, Iran, Saudi-Arabien und die Türkei, sind der Universität Ben-Gurion zufolge für ihren Online-Kurs „Einführung in die Kabbala“ eingeschrieben. Der sechswöchige Kurs ist kostenfrei und kann über die von den Universitäten Harvard und MIT entwickelte Plattform edX.org besucht werden.

In dem auf Englisch geführten Einführungskurs werden die Studierenden mittels Videovorlesungen in Ideen und Praktiken der Kabbala in ihrem historischen Kontext vom Mittelalter bis heute eingeführt.

Die Universität teilte mit, der so verschiedene ethnische und kulturelle Hintergrund der Studierenden sorge oft für interessante Diskurse auf der Diskussionsseite zu dem Kurs – ein Austausch, der sich auf anderem Wege wohl kaum verwirklichen lasse.

(Ynet / [https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)

Zum Original-Beitrag (Hebräisch) »



Kategorien:Kultur

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: