Hamas präsentiert Video missglückter israelischer Operation in Gaza


Die Hamas veröffentlichte ein Video über die verfehlte israelische Operation im Gazastreifen vom November, bei der ein israelischer Offizier und sieben Terroristen ums Leben gekommen waren.

Viele Details der auf einer Pressekonferenz in Gaza veröffentlichten Ergebnisse der Untersuchung des Vorfalls dürfen auf Anordnung der israelischen Militärzensur nicht veröffentlicht werden. So wird auch der Name das ums Leben gekommenen israelischen Offiziers geheimgehalten.

Die Hamas präsentierte ein Video, in dem die Aktionen des israelischen Sonderkommandos und die spätere Entdeckung durch Terroristen der Hamas gezeigt werden. Dem Sprecher der Hamas zufolge habe das Sonderkommando der israelischen Armee den Gazastreifen mit hoch entwickelter technischer Ausrüstung betreten. Ziel des Kommandos soll es gewesen sein, Abhör-Ausrüstungen zu installieren, um die Telefongespräche der verschiedenen “palästinensischen” Gruppen abzuhören. Dies sei von der Hamas vereitelt worden.

Israel selbst hatte wegen der Zensur keine weiteren Einzelheiten zu dem Vorfall veröffentlicht, der danach zu der schwersten Auseinandersetzung zwischen der Hamas und Israel seit dem Gazakrieg im Sommer 2014 geführt hatte mit Hunderten von Raketen aus dem Gazastreifen.

Dem Bericht der Hamas zufolge soll die israelische Operation fast über ein ganzes Jahr gegangen sein. Die Ausrüstung und Fahrzeuge sollen über einen Grenzübergang für Güter gebracht worden sein. 15 Mitglieder des israelischen Sonderkommandos hätten den Gazastreifen in einer nebligen Nacht einige Tage vor dem 11. November betreten, sagte der Hamas-Sprecher. Dabei hätten sie sich als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation ausgegeben.

Am 11. November wurde die Gruppe dann von der Hamas entdeckt, als sie mit einem Lieferwagen und einem alten VW Transporter unterwegs waren. Bei dem darauffolgenden Feuergefecht kam wie gesagt der israelische Offizier ums Leben, wie auch sieben der Hamas-Terroristen.

Das veröffentlichte Video der Hamas zeigt die Strecke, die das Sonderkommando mit den Autos zurückgelegt hatte. Auch wurde eine Videoaufnahme gezeigt, in dem Mitglieder des Sonderkommandos in einem Lebensmittelgeschäft zu sehen sind. Es wurde gezeigt, wie das Sonderkommando ihre Verletzten evakuiert und in Richtung Grenze flüchtet.

Im Video wurden Waffen und Ausrüstungsgegenstände präsentiert, die vom israelischen Kommando benutzt worden sein sollen.

In der Präsentation wurde der volle Name des ums Leben gekommenen israelischen Offiziers gezeigt. Die israelische Militärzensur untersagte die Veröffentlichung in Israel.

Die Hamas sucht nun nach Kollaboratoren, die mit Israel zusammengearbeitet haben, und versprach diesen einen Preis von einer Million Dollar, wenn sie sich stellen und zu Doppelagenten werden würden, um weitere Informationen über die israelische Operation zu bekommen.

Hinsichtlich der Strafe, die im Gazastreifen auf die Kollaboration mit Israel steht, ist es nicht sicher, dass einer von ihnen auf das Angebt der Hamas eingehen wird.



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: