Was den Israelis Sorge bereitet


Fast zwei Drittel der Israelis rechnen in naher Zukunft nicht mit einem Friedensabkommen mit den Palästinensern. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Institutes für nationale Sicherheitsstudien (INSS) in Tel Aviv hervor – dem „Index der nationalen Sicherheit“. Demnach befürworten 58 Prozent der Befragten eine Zwei-Staaten-Lösung. Allerdings können sich 63 Prozent nicht vorstellen, dass es in naher Zukunft einen Friedensvertrag geben wird.

Ein weiteres Thema der Studie waren die Spannungen an der Grenze zum Gazastreifen und ein angemessener Umgang mit der Bedrohung durch die Hamas. 20 Prozent der Teilnehmer sprachen sich dafür aus, den militärischen Flügel der Terrorgruppe aufzulösen – auch um den Preis einer Besatzung des Gazastreifens. Hingegen bevorzugten 43 Prozent eine Abschreckung durch militärische Aktivitäten, etwa das Bombardieren von Angriffstunneln oder gezielte Tötungen von Terrorführern. 11 Prozent wiederum hielten Erleichterungen in der Blockade, eine Verbesserung der Lebensbedingungen für die Bevölkerung sowie eine Investition in Infrastruktur und Wirtschaft am sinnvollsten.

Die Meinungsforscher fragten laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ auch nach der bedeutsamsten äusseren Bedrohung für den Staat Israel. 29 Prozent der Teilnehmer nannten hier die Konflikte in den nördlichen Regionen des Landes, etwa mit der Hisbollah im Libanon. Für 21 Prozent ist die israelisch-palästinensische Bedrohung besonders beängstigend, während 20 Prozent besorgt sind wegen des iranischen Atomprogramms. Die Hamas nannten 14 Prozent, eine Isolation und Delegitimierung Israels 10 und Terroranschläge gegen Israelis 6 Prozent.

Indes geniesst der Militärapparat in Israel das Vertrauen von 82 Prozent der Befragten. Der politischen Führung vertrauen nur 48 Prozent.

Die Teilnehmer sollten auch sagen, ob sie bestimmten Aussagen zustimmen. Den Satz „Die israelische Demokratie ist in Gefahr“ bejahten 40 Prozent. 47 Prozent haben den Eindruck: „Die ganze Welt ist gegen uns.“

In der jährlichen Umfrage zum nationalen Sicherheitsindex hatte das INSS 800 repräsentativ ausgewählte Bürger befragt. Die Interviews wurden auf persönlicher Ebene geführt. (inn)

 



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: