Tel Aviver “Impf-Bar” bietet einen Shot für einen Shot


Foto: Tomer Neuberg/Flash90

So kurz vor dem Ziel von 5 Millionen Geimpften versucht Israel alles, um seine Bürger zu impfen.

Als Teil einer offiziellen Kampagne der Stadtverwaltung von Tel Aviv bietet eine lokale Bar ihren Gästen ein Freigetränk (alkoholfrei) an, wenn sie den Sanitätern von Magen David Adom (MDA) erlauben, eine erste Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer zu verabreichen.

Über vier Millionen Israelis haben bereits die erste Impfdosis erhalten, das sind über 60 Prozent der berechtigten Bevölkerung. Kinder unter 16 Jahren haben bisher keinen Anspruch auf eine Impfung.

Die Regierung hatte zuvor das Ziel von fünf Millionen vollständig geimpften Bürgern als Marke gesetzt, die erreicht werden sollte, bevor die Wirtschaft und der Flugverkehr wieder geöffnet werden. Aber weit weniger Israelis lassen sich jetzt freiwillig impfen, trotz des Versprechens eines “grünen Passes”, was die Beamten auf lokaler und nationaler Ebene dazu veranlasst, nach alternativen Massnahmen zur Förderung der Impfung zu suchen.

 



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:, , ,

1 Antwort

Trackbacks

  1. Tel Aviver “Impf-Bar” bietet einen Shot für einen Shot — JNS – ISRASWISS | German Media Watch-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: