Rivalin einer Frau – Unvergleichlich


23535Die mit Abstand grösste Rivalin für deine Frau ist: Jede andere Frau!

Daher darfst zu Hause niemals und auf keinen Fall den Namen einer anderen Frau erwähnen, so wie es heisst: „deren Namen werde ich auf meinen Lippen nicht tragen.“ (Psalmen Davids, Psalm 16, Vers 4)
 
Der mit Abstand dümmste – da folgenschwerste – Fehler wäre daher, deine Frau mit irgendeiner anderen zu vergleichen. Dabei spielt es auch überhaupt keine Rolle, was dich dazu bewegt hat:

Du darfst deine Frau beispielsweise nicht darauf aufmerksam machen, dass eure Nachbarin Sara ihre Wohnung immer auf Hochglanz bringt, sie ausserordentlich intelligent sei, besonders hübsch und so weiter.

Wenn ein Mann seine Frau mit solchen Vergleichen konfrontiert, verdrängt er sie nicht nur vom ersten Platz, sondern stösst sie mit aller Gewalt einen sehr steilen und voll von spitzen Steinen bestückten Abhang herunter. Und wenn du etwa deine Zeit einer anderen Frau widmest, dann ist das die Zerstörung des Hausfriedens, denn bei jeder Beziehung, die ein Mann zu einer anderen Frau hat, gefährdet er seine Ehe.
 
Beispiel:  Ein Mann pflegt mit seiner Arbeitskollegin ein freundschaftliches Verhältnis. Dies führt zu einem äusserst negativen Einfluss auf sein Eheleben, das doch auf gegenseitige Loyalität und Vertrauen basiert. Wenn das Monopol eines der beiden Ehepartner durch eine verbotene Beziehung eingeschränkt wird, fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen.
 
Eine Frau darf sich durch nichts in den Schatten gestellt fühlen. Insbesondere betrifft das jede andere Frau der Welt! Mit jede meine ich auch ihre oder deine Mutter, ihre Schwester, deine Grossmutter oder selbst eure Tochter. Egal mit wem du sie vergleichst, sie würde beginnen, diese Person zu hassen oder zu beneiden. Dabei spielt es auch keine Rolle, wenn die andere Frau sich alt und voller Falten dem 120. Lebensjahr nähert! Folglich musst du deiner Frau das Gefühl geben, dass sie unvergleichlich ist!

Ohne Wenn und Aber – mach dich an die Arbeit! Zeig deiner Frau wie wichtig sie für dich ist. Wie!?

Mein lieber Schüler, Rabbi David Kraus hat ihr etwas für dich parat! Er sagte mir mal:

Ein Mann sollte seine Liebste immer wieder mit einer originellen Idee überraschen – hier ein Tipp:

Er schickte ihr 100 Rosen mit einem Zettel dran:

„Schatz, wenn diese 100 Rosen verblühen, dann werde ich aufhören an dich zu denken …

Doch um dir zu zeigen wie wichtig du mir bist, habe ich eine Plastikrose in den Strauss gelegt, die nie verblühen wird … weil ich nie aufhören werde an dich zu denken!“

Von Rabbi Schalom Arusch; Übersetzung von   Rabbi David Kraus 



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: