Türkische Studenten rufen ‚Heil Hitler‘ im KZ-Majdanek


tuerkeyflotillarally

Türkischer Antisemetismus im KZ-Majdanek

Zwei Studenten aus der Türkei wurden in Polen verhaftet, weil sie während eine Gruppe von israelischen Schülern das KZ Majdanek besuchte, den Hitlergruss zeigten und Heil Hitler riefen.

Die türkischen Studenten wurden letzte Woche in Polen in Gewahrsam genommen. Der Vorfall wurde am Freitag in den türkischen Medien publiziert, wie die türkische Zeitung Today’s Zaman heute berichtet.

Die Studenten  Mehmet A. und Mesut T.  halten sich im Rahmen des Erasmus- Austauschprogramm für Studenten in Polen auf. Die beiden müssen sich jetzt wegen der Förderung faschistischer Propaganda und Beleidigung Juden vor einem polnischen Gericht verantworten.

Die Studenten hatten den Hitlergruss gezeigt und “Heil Hitler” gerufen, als sie einer Gruppe von Schülern aus Israel begegneten. Die israelische Gruppe reichte eine offizielle Beschwerde ein, was zur Festnahme zweier türkischer Studenten führte. Die studentischen Pässe wurden zusammen mit einer Kamera und zwei Handys von der Polizei eingezogen.

Besorgt über den Verlust das College-Stipendium, sagte Mehmet A., der sich kaum leisten können ohne Stipendium weiter aufs College zu gehen. So versuchten sich die Studenten damit herauszureden, dass die Aktion ein nur „Witz“ gewesen wäre, berichtet Zaman. Wenn sie wegen der Förderung faschistischer Propaganda für schuldig befunden werden, könnten sie in Polen mit bis zu drei Jahren Haft konfrontiert werden.

(JNS und Agenturen)

 



Kategorien:News

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: