Mit dem Fahrrad durch Israel?


Radeln im Negev

Helm statt Wintermütze: Radeln im Negev
(Foto: Israelisches Verkehrsbüro)

Wohin reisen Fahrradtouristen, wenn es kalt wird in Europa? Auf Einladung des israelischen Tourismusministeriums werden acht Journalisten führender Radsportmagazine in dieser Woche nach Israel reisen, um dort eine anspruchsvolle Tour von Jerusalem nach Eilat, entlang des Toten Meeres und durch die Negev-Wüste, zu unternehmen.

Das Tourismusministerium in Israel arbeitet derzeit daran, den Fahrradtourismus in Israel populärer zu machen – nicht nur für Extremsportler, wie der Generaldirektor des Ministeriums, Amir Halevy sagt: „Fahrradtourismus ist ein Markt, der sich weltweit schnell entwickelt. Während es in Europa jetzt dunkel und kalt ist, bietet Israel optimale Bedingungen: warmes und angenehmes Wetter an den meisten Tagen des Jahres und eine gute Weginfrastruktur vor atemberaubender Kulisse. Wenn eine Insel wie Mallorca jährlich mehr als 80 000 Radler anziehen kann – warum sollten wir nicht ebenso viele Menschen nach Israel bringen können?“

Vielfältige Informationen zum Fahrradtourismus in Israel finden Radfreunde auch auf der Seite des Israelischen Verkehrsbüros unter: http://bit.ly/FahrradIsrael

(Ynet, 24.11.13)



Kategorien:Tourismus

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: