Hamas lässt Waffenruhe nach nur zwei Stunden platzen


img383117Israel hatte einem 72-stündigen Waffenstillstand mit der Hamas zugestimmt, der auf Vermittlung der USA und der Vereinten Nationen zustande kam.

Der Waffenstillstand hat nur zwei Stunden gehalten. Dann feuerten Terroristen aus dem Gazastreifen die ersten Granaten in Richtung Israel. Bis zur Mittagszeit waren es dann insgesamt 15 Granaten und Raketen aus Gaza, die die Waffenruhe endgültig beendeten. Israelische Panzer griffen ein, in der Region Rafah kam es zu heftigen Gefechten.

Beide Seiten warfen sich vor, für das Scheitern des Waffenstillstands verantwortlich zu sein. Hamas-Sprecher Mushir Almri erklärte: „Unsere Raketen zielen auf Israel, falls die Ruhe unterbrochen wird.“ Durch den Beschuss der israelischen Panzer seien mindestens neun Palästinenser getötet worden.

Aus dem Büro von Ministerpräsident Netanjahu hiess es am Mittag: „Erneut haben die Hamas und die Terrororganisationen im Gazastreifen eine Waffenruhe gebrochen, zu der sie sich verpflichtet hatten.“

Die israelische Armee hatte angekündigt, sie werde auch während des Waffenstillstands die Zerstörung von Terror-Tunneln fortsetzen und sich gegen Raketenangriffe wehren. Die letzten Waffenruhen waren alle von der Hamas gebrochen worden. Die rief für heute im sogenannten Westjordanland zu einem „Tag der Wut“ auf. Die Polizei befürchtet, dass es deshalb nach den Freitagsgebeten zu Unruhen in Judäa und Samaria kommt.

Während der Waffenruhe sollten in Kairo Gespräche über ein dauerhaftes Ende des Gaza-Konfliktes geführt werden. Nach jüngsten Meldungen wurden diese Verhandlungen nun abgesagt. Vor allem die USA setzen Israel unter Druck, die Kampfhandlungen schnellstens einzustellen. Innerhalb der israelischen Bevölkerung gibt es jedoch eine breite Mehrheit für die Fortsetzung der Militäraktion „Starker Fels“ und die Vernichtung der zahlreichen Tunnel, die vom Gazastreifen aus nach Israel führen.



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: