Armutsrate in Israel ist nur leicht gesunken


.Die Armut in Israel hat sich leicht abgeschwächt, ist aber immer noch hoch. Das geht aus einem Bericht des National Insurance Institutes (Bituach Leumi) hervor. Etwa ein Fünftel der Einwohner lebt unter der Armutsgrenze. In Israel gilt man als arm, sobald man als Alleinstehender weniger als 2.989 Schekel (612 Euro) pro Monat verdient. Für Paare liegt die Grenze bei 4.783 Schekel (979 Euro) monatlich, bei einer fünfköpfigen Familie bei 9.000 Schekel (1.843 Euro). Besonders stark von Armut betroffen sind kinderreiche ultraorthodoxe und arabische Familien.

Die Studie belegt ebenfalls, dass die Zahl der Kinder unter der Armutsgrenze von 2012 auf 2013 um 2,9 Prozent gesunken ist. Fest steht jedoch: Im Vergleich zu anderen Industrieländern zählen die Armutszahlen in Israel nach wie vor zu den höchsten.

Selbst Ehepaare, bei denen beide Partner verdienen, haben Schwierigkeiten, über die Runden zu kommen. Die Ursache sind die in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Preise für Wohnraum und Lebensmittel.

Der Generaldirektor des National Insurance Institutes, Professor Shlomo Mor-Yosef, sparte nicht mit Kritik: „Es ist wichtig, uns immer daran zu erinnern, dass es nicht als Ideal gelten kann, nur einen Millimeter über der Armutsgrenze zu sein“, so Yosef. „Es ist noch ein langer Weg, der vor uns liegt, um näher an die durchschnittlichen Armutszahlen der Industrieländer zu rücken“.

Rabbi Jechiel Eckstein, sagte: „Es herrscht eine schwere soziale Krise in Israel, die wir ändern müssen. Im Laufe der Jahre haben die israelischen Regierungen diesen Punkt ans Ende ihrer Prioritätenliste gesetzt. Die Armen sind die ersten, bei denen Streichungen des Budgets stattfinden. Es gibt auch kein ausreichendes Sicherheitsnetz, das sie vor weiterem Abrutschen in die Armut schützen könnte.“ (ih)



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter: ,

1 reply

  1. Die Armut in Israel ist enorm. Etwa 20% der israelischen Bevölkerung sind davon betroffen. Schuld daran ist die israelische Regierung, die sowohl innenpolitisch als auch aussenpolitisch unfähig ist.

    Die Situation ist für den Jüdischen Staat Israel gefährlich: Soldaten die hungrige Angehörige haben sind schlechte Kämpfer, und die messianischen Christen haben ein leichtes Spiel, Juden zu verführen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: