Neuer Korruptionsskandal braut sich zusammen


.Die Polizei hat Informationen über einen massiven Korruptionsskandal zur Veröffentlichung freigegeben. Demnach sollen höchste politische Kreise darin verwickelt sein, darunter Knessetabgeordnete, Nichtregierungsorganisationen und grosse Firmen.

Über 30 Personen wird Vetternwirtschaft und Vorteilsnahme vorgeworfen. Die meisten der Namen sind noch nicht veröffentlicht, aber die Nachrichtenagentur „Arutz7“ nannte schon Vize-Innenministerin Faina Kirshenbaum und den ehemaligen Tourismusminister Stas Misezhnikov von der Partei Israel Beitenu als zwei Verdächtige.

Die Anti-Korruptionseinheit der Polizei, Lahav 433, hat vor kurzem die Bürgermeister der Städte Ramat Gan und Rehovot verhört und es wird spekuliert, dass sie Teil der heute veröffentlichten Untersuchung sind.

Diese Veröffentlichungen kommen kurz vor den Parlamentswahlen und der Zeitpunkt ist wahrscheinlich kein Zufall. Die Partei Israel Beitenu, die bisher am meisten betroffen scheint, hat auch sofort von einer Hetzjagt gesprochen, um sie vor den Wählern schlecht aussehen zu lassen.



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: