Stabschef der Hamas am Leben und aktiv


Hamas senior leader Nizar Rayan after an Israeli missile strikeIsrael hat bestätigt, dass der Stabschef der Hamas, Muhammad Deif, die Attentate auf ihn überlebt hat und den Wiederaufbau des islamistischen Militärflügels der Hamas überwacht.

Die IDF war davon ausgegangen, dass Deif während der Operation Starker Fels durch einen Angriff auf sein Haus schwer verletzt wurde. Seine Frau und seine zwei Kinder waren bei dem Angriff ums Leben gekommen. Er war daraufhin untergetaucht, was die Vermutung schürte, er sei möglicherweise an seinen Wunden verstorben.

Deif hat damit fünf israelische Attentate überlebt, auch wenn er Berichten zu Folge bei einigen schwer verletzt worden ist. Als Leiter der Quassam-Brigaden ist Deif verantwortlich für die Planung und Durchführung zahlreicher Terrorattacken, in denen Dutzende, eventuell sogar hunderte, Israelis ums Leben kamen.

Nach israelischen Quellen war Deif eine Schlüsselfigur in der Planung einer grossangelegten Hamas-Operation, bei der der Kibbuz Kerem Shalom an der Grenze zu Gaza überfallen und Soldaten sowie Bewohner als Geiseln genommen werden sollten. Die Operation soll Monate vor der Operation Starker Fels geplant gewesen sein und zum Ziel gehabt haben, israelische Truppen zu einem Bodeneinsatz im Gazastreifen zu zwingen. Die Hamas hatte monatelang Sprengkörper ausgelegt und Tunnel gegraben, um möglichst viele IDF-Soldaten zu treffen.

Der Plan wurde damals von der Führung der Hamas unterbunden, die die Operation absagte. Während der Kämpfe im Sommer versuchten die Quassam-Brigaden entgegen der Anordnung der politischen Führung mehrmals, die Operation trotzdem durchzuführen, waren allerdings dazu nicht mehr in der Lage, als die zahlenmässig starken israelischen Truppen im Gazastreifen einmarschierten.

Gegenwärtig versucht die Hamas laut israelischer Medien, ihre Angriffskapazitäten wieder aufzubauen. Dazu gehören die Rekrutierung neuer Kämpfer, der Wiederaufbau der Tunnel und die Aufstockung des Raketenarsenals. Die Bemühungen werden durch Ägyptens anhaltende Zerstörung der Tunnel zur ägyptischen Sinai-Halbinsel erschwert.

Nach Israels Einschätzung ist die Hamas uneins über ihre strategische Ausrichtung. Während der politische Führer der Hamas, Khaled Maschal, die Verbindung mit Ägypten und Saudi Arabien wieder stärken möchte, um die wirtschaftliche und politische Isolation der Hamas zu überwinden, streben militärische Führer der Hamas wie Deif eine stärkere Kooperation mit dem Iran an. (ih)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: