Entwicklungsplan für drusische und tscherkessische Gemeinden


Tscherkessen

Junge Tscherkessen in Nordisrael (Foto: Go Israel)

Bei seiner wöchentlichen Sitzung hat das Kabinett am Sonntag den Antrag von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und Finanzminister Moshe Kahlon für einen 5-Jahres-Plan im Umfang von 2 Milliarden Shekel (ca. 464 Millionen Euro) zur Entwicklung der drusischen und tscherkessischen Gemeinden gebilligt. Der Plan soll sich über die Jahre 2015-2019 erstrecken und wurde von der vorherigen Regierung formuliert. Zusammen mit dem ersten Teil des Plans, der letzten Dezember gebilligt wurde, hat der Plan ein Gesamtbudget von circa 2,2 Milliarden Shekel. Dies ist drei Mal mehr als die 680 Millionen Shekel für den Plan, der von 2011-2014 lief.

Die Erfolge des Plans von 2011-2014 zeigen sich in verschiedenen Bereichen, unter anderem in einer höheren Immatrikulationsrate, einer Reduzierung der Kluften bei der Beschäftigung und dem Einkommen, bei den öffentlichen Verkehrsmitteln etc.

Im Kontext des neuen Plans wird die Regierung unter anderem in Bildung, Sozialfürsorge, Arbeitsplätze, Tourismus, Transportwesen und öffentliche Gebäude und Infrastruktur bei den drusischen und tscherkessischen Gemeinden investieren.

In Israel wohnen ungefähr 140.000 Drusen und Tscherkessen.

(Medienberater des Ministerpräsidenten)



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: