Jerusalem in Bereitschaft vor den Feiertagen


Die Anschläge der letzten Tage, bei denen drei Israelis ermordet wurden, haben zu einer Verschärfung der Sicherheitsvorkehrungen in Jerusalem geführt. Polizisten des Grenzschutzes sind jetzt verstärkt in der Altstadt und an Plätzen mit vielen Menschen, wie der Machane Jehuda Markt, zu sehen.

Auch die Zeit der bevorstehenden Feiertage, wie Pessach und der Unabhängigkeitstag, und die geplanten Ereignisse, wie die Eröffnung der amerikanischen Botschaft in Jerusalem am 14. Mai, der „Nakba-Tag“, an dem die Palästinenser an die „Katastrophe“ der israelischen Staatsgründung gedenken, sowie der Beginn des Ramadan Festes, bringen die israelischen Sicherheitskräfte in höchste Alarmbereitschaft, gerade in Jerusalem.

Auch die Ereignisse im Gazastreifen hätten Einfluss auf die Aktivitäten im Osten Jerusalems und den sogenannten Gebieten, sagte ein leitender Offizier der israelischen Polizei. Noch immer müsse sich die Polizei mit dem Terror einzelner Terroristen auseinandersetzen, die schwer zu verhindern seien, sagte er weiter. „Der Terrorist, der am letzten Sonntag die Messerattacke ausgeführt hatte, gehörte keiner Organisation an. Auch der Terrorist, der die Soldaten am Freitag mit seinem Auto überfahren und ermordet hatte, tat dies aus einer spontanen Entscheidung heraus. Diese Vorfälle können zu weiteren Anschlägen einzelner Terroristen führen. Oft werden Anschläge nachgeahmt, das haben wir bereits in der Vergangenheit gesehen“, sagte der Polizeioffizier.

Während der Feiertage wird die Präsenz von Polizisten und des Grenzschutzes von weiteren Einheiten verstärkt werden, um für die Sicherheit der Bürger zu sorgen. (ih)

Archivbild: Grenzschutz-Polizisten vor dem Damaskus-Tor in Jerusalem (Foto: Hadas Parush/Flash90)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: