IDF reagiert auf „Feuerdrachen“


Die israelische Armee hat gestern Abend eine Stellung der Hamas im nördlichen Gazastreifen angegriffen, nachdem erneut sogenannte Feuerdrachen in Richtung israelischer Felder geschickt wurden, um diese in Brand zu stecken.

Am vergangenen Wochenende kam es zu zahlreichen Versuchen von Terroristen aus dem Gazastreifen, mithilfe der Feuerdrachen israelische Felder in Brand zu setzen. Die israelische Armee hatte bereits vor einigen Tagen beschlossen, von jetzt an härter auf diese neue Bedrohung, die den israelischen Landwirten die Existenzgrundlage gefährden, zu reagieren. Auf jeden Versuch, einen dieser Drachen steigen zu lassen, wird mit einem Angriff auf eine Stellung der Hamas reagiert. Die israelische Armee sehe in der Hamas die Verantwortliche für das Geschehen im Gazastreifen, betonte ein Armeesprecher.

Am Freitag gelang es der israelischen Armee zum ersten Mal, einen dieser Feuerdrachen mithilfe einer Drohne abzufangen. Allerdings wurde später diese und eine weitere Drohne über dem Gazastreifen zum Fallen gebracht, sehr zur Freude der arabischen Teilnehmer an den Unruhen.

“Friedliche“ arabische Demonstranten bringen mithilfe von Steinschleudern eine israelische Drohne zu Fall und feiern dies

Von Seiten der israelischen Armee wurde danach erklärt, dass die beiden Drohnen zur Beobachtung der Ausschreitungen gedient hätten und keiner geheimen Informationen enthielten.

Bild: Die neue „Feuerdrachen-Abteilung“ der Hamas (Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: