Abramowitsch wird Israeli


Der russische Milliardär Roman Abramowitsch, der jetzt nach Israel gezogen ist, wurde weltweit noch bekannter, als er den britischen Fussballklub FC Chelsea übernahm

Der russisch-jüdische Milliardär Roman Abramowitsch ist nach Israel eingewandert. Der 51-Jährige, der auch Besitzer des englischen Fussballklubs FC Chelsea ist, landete Montag mit seinem Privatjet am Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv. Dort erhielt er laut des Innenministeriums einen israelischen Ausweis. Nach dem Rückkehrrecht ist es allen Juden erlaubt, israelische Staatsbürger zu werden.

Der Schritt erfolgte laut der Online-Zeitung „Times of Israel“, nachdem er sein Visum in Grossbritannien nicht verlängert bekam. Aktuell gibt es diplomatische Streitigkeiten zwischen Moskau und London. Der Oligarch, der sein Vermögen unter anderem mit Öl gemacht hat, war aber bereits davor regelmässiger Israel-Besucher.

Für ein neues britisches Visum hätte er genaue Rechenschaft über die Quellen seines Vermögen ablegen müssen. Es gibt keinerlei Beweise für Verstösse. Aber seit der Vergiftung des ehemaligen russischen Agenten Sergei Skripal und seiner Tochter Julia in England prüfen britische Behörden russische Geschäftsleute und Diplomaten sehr sorgfältig. Wegen des abgelaufenen Visums habe der Milliardär vor Ort das englische Pokalfinale verpasst, das seine Mannschaft gegen Manchester United gewann.

Quellen der Tageszeitung „Jerusalem Post“ besagen, dass Abramowitsch die Einwanderung nach Israel schon lange geplant habe. Er habe familiäre Verbindungen im Land und in Wirtschaft und Wohltätigkeitsvereine investiert. Danach sei das Visum auch nicht ausgelaufen, sondern es verzögere sich die Verlängerung wegen geänderter Formalitäten.

Unter den bekannten Spenden Abramowitschs sind 52 Millionen Euro für den medizinischen Sektor in Israel. Zum Beispiel finanzierte er dem Scheba-Krankenhaus in Ramat Gan ein neues nuklearmedizinisches Zentrum. Ausserdem gab er 26 Millionen Euro für ein Innovationszentrum an der Tel Aviver Universität aus, das sich auf Nanotechnologie spezialisiert hat.

Abramowitschs Vermögen wird auf umgerechnet 10,8 Milliarden Euro geschätzt. Damit ist er automatisch der reichste Israeli. Das amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes führt ihn in diesem Jahr auf Platz 140 der reichsten Menschen der Welt. Er zieht in ein Anwesen in Tel Aviv, das früher ein Hotel war und der israelischen Hollywoodschauspielerin Gal Gadot („Wonder Woman“) gehörte.

Israel war als neuer Wohnsitz für Abramowitsch nicht die erste Wahl. Der Russe mit einem von «Forbes» auf 11,5 Milliarden Dollar geschätzten Vermögen wollte eigentlich nach Verbier ins Wallis ziehen. Das Staatssekretariat für Migration der Schweiz legte aber sein Veto gegen eine Aufenthaltsbewilligung ein.

(inn / JNS / Foto: Mark Freeman, Wikipedia | CC BY 2.0 )



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: