Hisbollah will Judäa und Samaria ins Visier nehmen


Ein hochrangiges Mitglied der Hisbollah hat in einem Interview für die libanesischen Zeitung Al Akhbar gesagt, dass die Organisation sich für die nächste Runde im Konflikt mit Israel ein neues Ziel gesetzt habe: Man plane, nach Judäa und Samaria einzudringen. Das berichtete die israelische Tageszeitung Israel Hayom am Freitag.

Die Hisbollah würde viele Überraschungen für den „Zionistischen Feind“ vorbereiten, sagte das Hisbollah-Mitglied weiter. „Eine kleine Zahl an gut bewaffneten Kampfern, die sich mit dem Verteidigungssystem des Feindes auskennen, können nach Israel infiltrieren und in die Westbank eindringen und dort für erhebliche Schäden sorgen“, sagte das Mitglied. Der Bürgerkrieg in Syrien sei ein perfektes Trainingslager für die Kämpfer gewesen, um sich für den Widerstand, Kämpfen in bebauten Gebieten und die Nutzung verschiedener Waffen vorzubereiten.

“Wir sind bereit für den Kampf gegen den zionistischen Feind. Der Krieg wird kommen und wir bereiten uns darauf vor“, sagte das Hisbollah-Mitglied. Die Hisbollah würde in jedem Jahr 2000 neue Terroristen trainieren und habe „unter jedem Felsen und unter jedem Baum eine Überraschung parat“.

Archivbild: Poster mit Hisbollah-Führer NAssan Nasrallah (Foto: Ahmad Khateib/Flash90)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: