Palästinenser statten Familie der getöteten israelischen Jugendlichen Kondolenzbesuch ab


Mehrere palästinensische Araber haben am Dienstag das Haus der Familie Ansbacher in der jüdischen Siedlung Tekoa einen Kondolenzbesuch abgestattet, um ihr tiefes Bedauern über den Mord an ihrer Tochter Ori Ansbacher durch einen arabischen Terroristen auszudrücken.

“Es gibt keine Religion auf der Welt, die diese Art von Aktion unterstützt“, sagte der Anführer der palästinensischen Delegation, Ziyad Sabatin, in einer Stellungnahme dem Radiosender 103 FM vor dem Haus der Familie Ansbacher. „Wir sind heute hierher gekommen, um unser Beileid auszusprechen“, fügte er hinzu.

Sabatin fördert schon seit Jahren das Zusammenleben von Juden und Arabern, zusammen mit vielen anderen palästinensischen Arabern aus seiner Heimatstadt Husan und anderen Städten und Dörfern in der Umgebung von Bethlehem.

Bemerkenswert ist, dass Sabatin dies nicht im Rahmen der linken israelischen Politik tut, die die Anwesenheit von Juden im sogenannten „Westjordanland“ oft als ein Hindernis für den Frieden und eine Rechtfertigung des Terrors betrachtet.

Nein, Sabatin möchte Frieden und Koexistenz mit seinen jüdischen Nachbarn den Siedlern.

Er sagte, dass es diesen relativen Frieden und die Koexistenz meistens auch gibt, worüber aber leider nie in den Mainstream-Medien berichtet würde.

“Das Interesse von Journalisten besteht darin, herauszufinden, wo es Gewalt gibt“, sagte er dem Radiosender 103 FM. „Wann immer es Blut gibt, sieht man sie sofort dorthin rennen und einen Aufstand machen. Wo Frieden ist, sieht man das nicht. Das ist ein Problem mit Journalisten. Wir tun sehr viel für den Frieden, Versammlungen von Menschen, eine Menge Aktivitäten für den Frieden, die Koexistenz und ein gemeinsames Leben.“ (ih / JNS)



Kategorien:Gesellschaft

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: