Ist IS im Gazastreifen schlimmer als die Hamas?


1240731132Anfang des Monats hat die „Polizei“ der Hamas die Wohnung von Yunis Hunnar, der Mitglied einer salafistischen Gruppe mit Verbindungen zum Islamischen Staat (IS) sein soll, gestürmt. Ein Sprecher der Hamas erklärte später, dass Hunnar im Mai Angriffe gegen die Hamas durchgeführt habe. Es war nicht das erste Mal, dass die Herrschaft der Hamas durch noch radikalere islamistische Gruppierungen herausgefordert wurde.

Im Jahr 2006 hatte die salafistische Zelle „Soldaten Allahs“ in enger Zusammenarbeit mit dem militärischen Flügel der Hamas den israelischen Soldaten Gilad Shalit entführt. Ein Jahr später führten sie eine ähnliche Tat durch, indem sie sie den BBV-Korrespondenten Alan Johnston verschleppten. 2009 wurde berichtet, dass eine salafistische Gruppe in Süd-Gaza ein Kalifat errichtet habe. In der anschliessenden Konfrontation mit der Hamas starben 39 Mitglieder der salafistischen Gruppierung.

Mit der Machtzunahme der IS und der Errichtung eines Kalifates in Teilen Syriens und Iraks werden die Stimmen der salafistischen Gruppierungen in Gaza wieder lauter. Nach den blutigen Attacken in Paris gingen salafistische Gruppen Anfang Jahres auf die Strassen im Gazastreifen, um gegen die Mohammed-Karikaturen des Magazins Charlie Hebdo zu protestieren. Einige von ihnen gingen soweit, dass sie einen Sprengsatz nahe dem französischen Kulturzentrum zündeten. Obwohl es keine Verletzen gab, nahm die Hamas hunderte verdächtige Radikale fest.

Oberflächlich scheint die Mehrheit der 1,8 Millionen Einwohner Gazas die Hamas zu unterstützen. Aber sie sind durchgehend den noch radikaleren Auffassungen des Islams der salafistischen Gruppierungen ausgesetzt, die eine Alternative zu der Korruption der Hamas darstellen.

Ein politischer Analyst und Professor der Al-Azhar-Universität in Gaza, dessen Name aus Sicherheitsgründen nicht offengelegt werden kann, sagte, dass die Gruppen immer attraktiver für die unterdrückten Bewohner werden.

„Grosse Arbeitslosigkeit und extreme Armut, die meisten Bewohner leben von 1,5 Dollar pro Tag, haben die Gesellschaft radikalisiert. Die salafistischen Gruppen haben gelernt, mit den religiösen Gefühlen der Massen zu spielen. Sie sagen, Allah bestrafe die Bevölkerung für ihre Sünden und dass der einzige Weg, die israelische Besatzung zu beenden, in Reinigung und dem Dschihad im Namen Allahs besteht“, sagte er uns am Telefon.

Während viele Einwohner solchen Worten Glauben schenken, ist der Experte überzeugt, dass die Hamas in Gaza stark bleibt. „Die Position der Hamas ist weiterhin unerschütterlich. Wir sprechen hier von rund 35.000 trainierten Kämpfern. Dennoch braucht es nur einen Selbstmordattentäter, um ein Blutbad im Gazastreifen anzurichten“, warnte er.

Vielleicht anstelle die Hamas direkt anzugreifen, haben salafistische Gruppen Raketen auf Israel abgeschossen, in der Hoffnung die IDF würde hart genug reagieren, um die Hamas zu vertreiben.

Noch unter den Verlusten aus dem letzten Krieg leidend verfolgt und bestraft die Hamas die Verantwortlichen für die Raketenangriffe, anstatt sie zu gutzuheissen.

So überraschend es auch klingen mag, aber die Machtzunahme des IS und seiner Verbündeten könnten Israel und die Hamas näher zusammenrücken lassen.

„Indirekte Kooperation ist auf jeden Fall möglich”, sagte eine Quelle in Gaza. „Während Hamas und Israel sich verteidigen können, verstehen sie dennoch die Bedrohung durch Gruppen wie IS, al-Nusra und Al-Kaida. Gegenwärtig sieht Israel die Hamas als ihren Feind. Aber wenn der IS sich entschliesst anzugreifen, könnte Israel seine Sichtweise ändern wollen und auf die Zusammenarbeit mit den Führern der Hamas setzen.“ (ih)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: