Preisliste der Zahlungen an Terroristen veröffentlicht


Die Internetseite von Ynet veröffentlicht heute eine Preisliste der Palästinensischen Autonomiebehörde, in dem die Summen aufgeführt werden, die die Terroristen monatlich erhalten.

Die Höhe des „Gehalts“ hängt von verschiedenen Punkten ab, zum Beispiel die Höhe der Freiheitsstrafe, ob der Terrorist verheiratet ist und die Anzahl seiner Kinder. Am meisten verdient ein Terrorist, der für mindestens 20 Jahre im Gefängnis sitzen muss. Sollte es sich dazu noch um einen Terroristen mit israelischer Staatsbürgerschaft handeln, der in Jerusalem wohnt, gibt es noch 800 Shekel extra (200 Euro).

Das israelische Verteidigungsministerium veröffentlichte heute die Summen, die die Palästinensische Autonomiebehörde an Terroristen zahlt, die in israelischen Gefängnissen ihre Strafe absitzen. Ein israelischer Terrorist, der zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde, verheiratet ist und drei Kinder hat, bekommt ein monatliches Gehakt von 10950 Shekeln (um die 2600 Euro). Und das auf Lebenszeit.

Im vergangenen Jahr soll die Palästinensische Autonomiebehörde mehr als 550 Millionen Shekel (134 Millionen Euro) an die inhaftierten und auch ab die bereits aus der Haft entlassenen Terroristen gezahlt haben. An die Familien von Selbstmordattentätern zahlte die Autonomiebehörde mehr als 687 Millionen Shekel (167 Millionen Euro). Das sind um die 7% des gesamten Jahreshaushaltes der Palästinensischen Autonomiebehörde.

Ein Terrorist erhält monatlich folgende Summen:

bei einer Freiheitsstrafe von 3-5 Jahren – 2000 Shekel (500 Euro)
bei einer Freiheitsstrafe von 20-35 Jahren – 10 Shekel (2500 Euro)
ein verheirateter Terrorist – zusätzlich 300 Shekel (75 Euro)
Terrorist mit Kindern – zusätzlich 50 Shekel pro Kind (25 Euro)
Terrorist aus Jerusalem – zusätzlich 300 Shekel (75 Euro)
israelischer Terrorist – zusätzlich 500 Shekel (125 Euro)

Verteidigungsminister Avigdor Lieberman äusserte sich zu den Zahlen: „Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt mehr als eine Milliard Shekel (250 Millionen Euro) im Jahr an die Terroristen und deren Familien. Damit unterstützt sie den Terror. In dem Moment, wo die Höhe der Zahlungen von der Schwere der Verbrechen und der Höhe der Freiheitsstrafe abhängig gemacht wird, handelt es sich um eine Finanzierung des Terrors gegen die Bürger Israels. Nichts beweist mehr die Unterstützung des Terrors durch die Palästinensische Autonomiebehörde. Es ist unsere Pflicht, dem ein Ende zu machen.“

Archivbild: Palästinenser feiern die Freilassung von Terroristen aus israelischen Gefängnissen (Foto: Issam RImawi/Flash90)



Kategorien:Nahost

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: