Welternährungsprogramm kürzt Hilfen für Palästinenser


Wegen fehlender Gelder erhalten Palästinenser weniger Hilfsleistungen des Welternährungsprogramms

Das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen hat eine Kürzung der Hilfen für Palästinenser bekanntgegeben. Das geht aus einer Stellungnahme des WFP hervor. Demnach sind sowohl Bewohner des Gazastreifens als auch des Westjordanlandes betroffen.

Weiter heisst es, dass „27.000 Menschen im Westjordanland zukünftig keine Hilfe mehr erhalten werden“. Bei 165.000 wird die Hilfe um 20 Prozent reduziert. Von diesen Kürzungen sind vor allem Bewohner des Gazastreifens (110.000) betroffen.

Die Einschnitte seien notwendig geworden, nachdem die Spenden der WFP in den vergangenen Jahren kontinuierlich weniger wurden. Vor allem das fehlende Geld der USA mache sich bemerkbar. Stephan Keraney, Direktor des WFP für die palästinensischen Gebiete sagte weiterhin, dass im Haushalt für 2019 insgesamt 57 Millionen US-Dollar fehlten. Man sei bemüht, diese Lücke zu schliessen.

2018 unterstützte das Welternährungsprogramm 250.000 Menschen im Westjordanland und 110.000 im Gazastreifen. (inn)

Foto: Israel MInistry of Foreign Affairs | CC BY-NC-ND 2.0



Kategorien:Nahost

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: