Palästinenser rühmen sich eines Rekordtourismus


“Palästina” erlebt einen Tourismusboom, aber ohne die Juden wäre das nicht möglich. Die Palästinensische Autonomiebehörde gab am Sonntag eine Erklärung ab, wonach der Tourismussektor im Jahr 2019 mehr als 3 Millionen Besucher verbuchte.

Und das, sagte Tourismusministerin der palästinensischen Autonomiebehörde, Rula Ma’ayah, „trotz der Besatzung“.

Was Ma’ayah nicht erwähnte, war, dass diese Millionen ausländischer Touristen im Grossen und Ganzen historische Stätten besuchten, von denen keiner von ihnen jemals gehört hätte, wenn nicht die Juden gewesen wären.

Während die Palästinensische Autonomiebehörde versucht hat, sich die jüdische Geschichte in diesem Land anzueignen, wurden die folgenden Hauptattraktionen in „Palästina“ durch das alte Israel und das jüdische Volk weltberühmt:

Bethlehem – Geburtsort von König David und dem Messias der Christen. Wenn es dort keine jüdische Geschichte gäbe, wäre Bethlehem so gut wie unbekannt.

Jericho – während Jericho nie als besonders prominente israelitische oder jüdische Stadt erwähnt wurde, ist sie uns heute nur aufgrund ihrer Erwähnung in der Bibel als die erste Stadt im Gelobten Land bekannt, die von Israel erobert wurde.

Hebron – eine Stadt, die heilig ist, weil sie die Ruhestätte der Patriarchen Israels, Abrahams, Isaaks und Jakobs ist. Diesen Status hatte die Stadt bereits zu Zeiten des Königs David, der sie vor der Eroberung Jerusalems zu seiner ersten Hauptstadt machte. Auch hier wäre die Stadt nicht interessant, gäbe es keine jüdische Geschichte.

Während es grossartig ist, dass die palästinensische Wirtschaft einen Aufschwung durch den ausländischen Tourismus erfährt, ist das Regime unaufrichtig, weil es nicht erkennt, dass es den Juden zu verdanken ist, dass jemand sie überhaupt besuchen möchte.



Kategorien:Tourismus

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: